Plasma

Plasma Technologie zur Abluftreinigung

Die Plasmatechnologie steht heute für umfangreiche Anwendungen in der Oberflächenbearbeitung und in der Umwelttechnik. Insbesondere hat sich die Plasmatechnologie als ein alternativer Baustein der Lüftungstechnik für die Reinigung bzw. Geruchsreduktion von gewerblicher und privater Küchenabluft sowie Industrieabluft bewährt. Ob private oder gewerblichen Küchenabluft sowie Abluft aus der Industrie - Gerüche und Schadstoffe werden nicht nur als unangenehm empfunden, sondern vielmehr schaden sie auch der Gesundheit von Menschen.

Als Alternative zur UV-C Technologie hat oxytec die Plasma Technologie weiterentwickelt, so dass kompakte, aus hochwertigem 1.4301 Edelstahl konstruierte Abluftanlagen für unterschiedliche private und gewerbliche Anwendungen und Montageorte (in die Küche integriert oder Dachmontage) zur Verfügung stehen. 

Die Plasmatechnologie lässt sich vereinfacht mit wenigen Worten beschreiben:

Ein sogenanntes "Plasma" entsteht durch die Zuführung von Energie in einen Luftstrom. Die Dimensionierung, bzw. die Leistung der zugeführten Energie ist genau so hoch, dass die kritische Anzahl von Elektronen des Luftstroms die Atomhülle verlassen. Als Ergebnis entsteht das sogenannte "Plasma" - eine Mischung aus Atomen, Molekülen und Ionen umgeben von freien Elektronen. Charakteristisch für dieses Plasma ist die hohe chemische Reaktivität durch die zuvor beschriebene Bildung von Elektronen, ergänzt um Ionen und Radialen (Hydroxilradikalen), so dass Überhaupt eine Oxidation der Geruchsstoffe ermöglicht wird.

 Der Aufbau der Plasmatechnologie - ob bei privater oder gewerblicher Nutzung - baut immer auf dem gleichen Prinzip auf:

Vorabscheidung:

Zwei sogenannte Vorfilter, d.h. 9-lagige Strickgewebefilter (Meshfilter) zusammen mit extrem saugfähigem Schwamm mit den gleichen Abmessungen wie der Strickgewebefilter, halten grobe Verschmutzungen vor den nachfolgenden Stufen zurück. Ein nachgeschalteter Elektrostatfilter scheidet zusätzlich die nicht vorabgescheideten Fette ab. Unterdruck: Der EC-Lüfter (elektronisch regelbar, d.h. ein Frequenzumformer ist nicht notwendig) erzeugt den erforderlichen Unterdruck und gewährleistet gleichzeitig eine laminare Luftströmung durch die nachfolgend installierten Plasmamodule.

Plasmaoxidation:

Die Plasmamodule bzw. Elektronen erzeugen das sogenannte Plasma und bewirken den Oxidationsprozess der im Abluftstrom enthaltenen Gerüche und ggfs. Reststoffe (bspw. Fett).

Katalysator:

Die Aktivkohle bewirkt die Absorption der nicht durch die Plasmamodule oxidierten Restgerüche und Fette. Weiterhin wird das durch die Plasmamodule erzeugte Ozon durch die Aktivkohle absorbiert. Eine gute Vorfilterung vorausgesetzt - können die Aktivkohlpatronen über einen sehr langen Zeitraum genutzt werden

Produkte & Lösungen

Fragen sie uns

FON: +41 44 214 6294
FAX: +41 44 214 6519
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

oxytec AG | Bahnhofstr. 52, CH-8001 Zürich, Schweiz | +41 44 214 6294 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Küchenabluftreinigung, Luftreinigung, Abwasserreinigung, Entkeimung, Desinfektion und Wasserreinhaltung mit UV-C, Ozon und Plasma Technologie.

Wir beraten und beliefern den gesamten deutschsprachigen Raum: Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxembourg und Benelux und Südeuropa: Italien, Spanien, Portugal sowie Osteuropa: Tschechien, Polen, Russland