• Luftreinigung in der Textilindustrie

    Luftreinigung in der Textilindustrie

    Luftreinigung in der Textilindustrie

    Organische Belastungen, VOCs und Formaldehyd energieeffizient mit der UV-C/Ozon - Technologie reduzieren

    In der Textilindustrie werden zur Herstellung technischer Textilien Beschichtungsverfahren eingesetzt, um Gewebe oder Garne mit spezifischen Eigenschaften wie z.B. Hydrophobie auszurüsten. Die Beschichtungsmittel können aus organischen Produkten bestehen, die in wässeriger oder lösemittelhaltiger Form aufgetragen werden. Anschließend erfolgt eine thermische Behandlung, bei der alle flüchtigen Bestandteile der Beschichtung in die Abluft gelangen.

    Zusätzlich enthält die Abluft noch Anteile der Brennstoffe bei direkt beheizten Spannrahmen wie z.B. Methan. Das hier entstehende Abluftgemisch enthält aber auch Öl- und Faserpartikeln, Formaldehyd und kann in einigen Fällen gar geruchsintensiv wirken. Bei der Textilherstellung und –verarbeitung gilt die Abluftreinigung oft als besondere Herausforderung. Es werden wirtschaftliche und energieeffiziente Lösungen gesucht, bei denen Energiekosten sowie der CO2-Ausstoß gesenkt werden können.

    Diese Abluft kann mit der UV-C-/Ozon-Technologie wirkungsvoll aufbereitet werden.

    • Spannrahmen
    • Beschichtung
    • Lackierung

    Einhaltung behördlicher Anforderungen (TA-Luft, Gesamt C, Geruchsauflagen)

    • Wesentlich geringere Investitionskosten gegenüber thermischen Verbrennungsverfahren
    • Reduzierte Wartungs- und Betriebskosten
    • On-/Off-System
    • Geringer baulicher Aufwand

    Produkte & Lösungen

    oxytec AG | Bahnhofstr. 52, CH-8001 Zürich, Schweiz | +41 44 214 6294 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Küchenabluftreinigung, Luftreinigung, Abwasserreinigung, Entkeimung, Desinfektion und Wasserreinhaltung mit UV-C, Ozon und Plasma Technologie.

    Wir beraten und beliefern den gesamten deutschsprachigen Raum: Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxembourg und Benelux und Südeuropa: Italien, Spanien, Portugal sowie Osteuropa: Tschechien, Polen, Russland